Struktur und Fassade - Intelligent und transparent

Mit dem MAIN TOWER wurde in Europa erstmals ein Hochhaus mit vollverglaster Fassade erbaut. Damit besticht das Gebäude  mit einer optischen Leichtigkeit und Transparenz, die konventionellen Wolkenkratzern meist fehlt und die dem öffentlichen Charakter des MAIN TOWER perfekt entspricht.

Neben dem ästhetischen Aspekt hat die außergewöhnliche Fassadentechnik besondere Vorzüge in Bezug auf Licht und Belüftung. 2.550 Außenfenster lassen sich individuell öffnen und bieten damit Frischluftzufuhr nach Wunsch. Bei Windstärken über 70 km/h oder Temperaturen unter 5° C werden die Fenster vollautomatisch geschlossen.

Mit der Applikation von Baubronze verliehen die Architekten dem Fassadenraster des Quadratturms ästhetische Eigenständigkeit, die in formalem Gegensatz zur Gestaltung des Rundturms steht. Im Sockelbereich wurde die denkmalgeschützte Außengestaltung des Vorgängergebäudes integriert, um sichtbaren Kontrast und gleichzeitig harmonische Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu erreichen.

Um unsere Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen über die von uns verwendeten Cookies und die Möglichkeiten, diese zu deaktivieren, entnehmen Sie bitte unseren  Datenschutzhinweisen.